Work in Progress

# Deutsch # english # italiano # francais # nederlands

Die Bollatrice des Enrico Dani - Handbuch

Anstelle eines Vorwortes

Ankündigung dieser Webseite auf der Mailing-Liste ITALIEN PHILATELIE und im Forum der philaseiten.de am 29.1.2012:

Liebe Sammlerfreunde,
wie einige von Euch sicherlich wissen, sammele ich seit einigen Jahren recht intensiv "Frühe italienische Maschinenstempel". In dieser Zeit sind einige Artikel - insbesondere über die "Bollatrice des Enrico Dani" und die "Bickerdikes" in Italien entstanden. Diese Artikel sind in der Regel in der Italien-Rundschau der Arge Italien im BdPH e.V. erschienen. Einige sind - teilweise in Übersetzungen - in anderen Publikationen nachgedruckt worden. Hierfür noch mal Dank an die verantwortlichen Redaktionen.

Vor circa einem Jahr habe ich begonnen, diese Artikel zu einem um einen Katalogteil ergänzten Handbuch zu erweitern. Angesichts der zu erwartenden Seitenzahl, bin ich vor ca. sechs Monaten davon abgekommen, dies in gedruckter Form zu realisieren, und habe statt dessen die Webseite www.bollatrice.de eingerichtet. Diese hat jetzt einen Zustand erreicht, dass ich mich traue sie einem öffentlichen "Beta-Test" zu unterziehen. Einigen Sammlerfreunden hatte ich schon in den letzten Monaten Links zu einzelnen Seiten zukommen lassen, Danke für die Rückmeldungen, die mich erreichten.

Hiermit möchte ich Euch einladen, mich bei der Fertigstellung der Webseite mit allen Kräften zu unterstützen. Spontan fallen mir die Stichworte "Korrekturlesen" und "Übersetzungen" ein, mehr freuen würde ich mich aber über Stempelmeldungen und - besonders wichtig - konstruktive Kritik. Ich habe diese Webseite zur IPHLA angemeldet (ich habe die Artikel in der Philatelie so interpretiert, das eine Vorprämierung zwar erwünscht, aber nicht notwendig ist) und bin schon jetzt für jede Unterstützung durch erfahrene (Literatur)Aussteller dankbar.

Mit Sammlergrüßen
Stephan Jürgens

Dank

Bedanken möchte ich mich in erster Linie bei Dr. Walter Kohlhaas, ohne den es diese Webseite nicht geben würde. Er hat mich vor einigen Jahren mit Maschinenstempeln infiziert. Dass der Schwerpunkt bei den italienischen Handstempelapperaten liegt, ist nicht seine Schuld.

Genausoviel Verantwortung für die Existenz dieser Webseite trägt Dr. Jürgen Glietsch, der in der Italien-Rundschau die Artikel veröffentlicht hat, welche heute die wichtigsten Kapitel des Handbuchs darstellen. Manche Passage liest sich in der dort gedruckten Fassung erheblich flüssiger als hier. Leider habe den hier wiedergegebenen Texten meine Typoskripte zugrunde gelegt und nicht die gedruckte Fassung. Von ihm ausgemerzte Fehler sind also hier noch vorhanden. Dank auch an die Mitglieder der Arge Italien im BdPh e.V. von denen einige der hier gezeigten Belege stammen.

Eine herzliches "bedankt" an die Postzegelvereniging Filitalia. Die Treffen in Uetrecht sind immer erkenntnisreich. Einen besonderen Dank an Vincent für die Übersetzung und den Druck meiner Artikel.

Dank an die Poststempelgilde und die Unione Filatelisti Interofili an deren Ständen in Essen, Sindelfingen und Verona sich immer ein freier Stuhl und ein Gesprächspartner fand.